19 Gasversorger in NRW wegen Preismissbrauch in Verdacht

Die Kartellbehörde in NRW ermittelt gegen 19 Gasversorger aus der Region wegen illegaler Preisabsprachen. Aufgefallen sind die Versorger durch viel zu hohe Preise während in anderen Regionen die Preise deutlich niedriger waren so das Düsseldorfer Wirtschaftsministerium. Die Unternehmen sind jetzt in der Pflicht Unterlagen für die Rechtfertigung der Preise zu erbringen, geschieht dies nicht oder die Unternehmen äußern sich nicht, so wird eine Zwangssenkung der Kartellbehörde durchgeführt welche ein anschließendes Verfahren wegen illegaler Preisabsprache nach sich ziehen kann. Die Preise lagen im Schnitt mehr als zehn Prozent über dem normalen Landesdurchschnitt. Bei den Versorgern die in Verdacht stehe handelt es sich überwiegend um Stadtwerke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.