Erste Ausschreibungen für Elektromobil-Zuschüsse

Die von der Bundesregierung geplanten Subventionen in Milliardenhöhe für den Ausbau der Elektromobilität, führt allmählich durch den Wettlauf der Unternehmen um den Erhalt dieser Subventionen zu einem Boom bei der Entwicklung und Fertigstellung neuer Elektrofahrzeuge. Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ jetzt berichtete, wurden allein für die Bewerbung der Elektroautos bisher schon 200 Millionen Euro Zuschuss von der Regierung bereit gestellt. Das Verkehrs- und Wirtschaftsministerium plant den Beginn der Ausschreibungen für mehrere sogenannte „Schaufenster“-Projekte schon für Mitte September. Diese sollen jeweils von einem Fahrzeughersteller und einem Stromkonzern gemeinsam umgesetzt werden. Welche der vorgestellten Konzepte die hohe staatliche Förderung verdient, wird von einem siebenköpfigen Team von Vertretern aus Wissenschaft und Industrie entschieden. Weitere 400 Millionen Euro müssen die Unternehmen für die geplanten Projekte selbst zur Verfügung stellen. Bis zum Februar 2012 wird die Bundesregierung dann gemeinsam mit dem Jury-Team endgültig entscheiden, welche Unternehmen die Zuschüsse für die Elektromobil-Werbung erhalten. Vier bis sechs verschiedene Projekte sollen mit dem Geld umgesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.