Veolia setzt auf Deutschland

Der französische Energieversorger Veolia, plant seine Geschäfte mit den deutschen Stadtwerken zu erweitern. Innerhalb der nächsten drei Jahre werden in Deutschland circa 1000 Konzessionen ablaufen. Deshalb suchen aktuell viele Städte neue Partner für ihre Stadtwerke, wie Joachim Bitterlich, der Veolia-Repräsentant für Deutschland bei einem Interview der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ erläutert. „Wir werden uns an etlichen Ausschreibungen beteiligen.“ Gegen eine Konzessionsabgabe können Kommunen selbst entscheiden, welche Anbieter ihre Netze betreiben dürfen. Bisher ist die französische Firma an drei deutschen Stadtwerken mehrheitlich beteiligt. 22.000 Arbeitsplätze hat Veolia hier eingerichtet und einen Umsatz von fast 35 Milliarden Euro erwirtschaftet. Jetzt hofft der Konzern, sein Engagement hier vergrößern zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.