Mehr Hilfe vom Staat für Windparks

Hans-Heinrich Sander (FDP), der niedersächsische Umweltminister, hat eine wesentlich stärkere Unterstützung der Offshore-Windparks durch die Regierung gefordert. Laut Sander ist das Land Niedersachsen mit der Bereitstellung der nötigen Flächen und dem Ausbau der Infrastruktur bereits in Vorleistung gegangen. Um eine sichere Finanzierung auf die Beine zu stellen, bedarf es aber nicht nur einiger staatlicher Zuschüsse, sondern auch einer Bürgschaft durch die Regierung, die den potentiellen Anlegern die nötige Sicherheit gibt. Bedingt durch die Wirtschaftskrise haben viele Unternehmen Schwierigkeiten, die nötigen Kredite für größere Projekte zu bekommen. Hier könnte eine Bürgschaft des Staates das entscheidende Signal sein. Im April wurde in der Nordsee der Hochsee-Windpark“Alpha ventus“ in Betrieb genommen. Es ist nicht nur der erste deutsche, sondern weltweit der erste Hochsee-Windpark überhaupt. Will Deutschland weiterhin eine führende Rolle in diesem Bereich der Energiegewinnung spielen, muss jetzt die Regierung mehr Engagement zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.