Immer häufiger wird der Strom abgestellt…

Immer öfter wird Menschen in Deutschland, wegen Schulden bei ihren Anbietern, der Strom abgestellt. Allein 2012 waren 321.539 Menschen davon betroffen. Das erklärte das Bundeswirtschaftsministerium, auf eine Anfrage der Linkspartei. Das entspricht einer Erhöhung um drei Prozent, im Vergleich mit 2011. Als Ursache für die gestiegene Zahl an Kunden mit Stromrückständen, geben Experten den Anstieg der Energiepreise an. Diese führten für viele Menschen dazu, dass sie ihre Stromrechnungen nicht mehr bezahlen konnten. Summieren sich die Zahlungsrückstände, beauftragen die Energieanbieter eine Stromsperre, was weitere Kosten für die Betroffenen nach sich zieht. Die Linkspartei forderte erneut ein gesetzliches Verbot von Stromsperren und kritisierte diese als „absolut unverhältnismäßig“. Die Regierungskoalition vereinbarte in ihrem Koalitionsvertrag eine Verbesserung der Situation. So sollen zukünftig statt kompletter Stromsperren sogenannte intelligente Stromzähler mit Prepaidfunktion eingebaut werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.