BMW startet ins Elektro-Zeitalter

BMW ist der erste deutsche Oberklassen-Hersteller, der mit dem i3 in die Massenproduktion von Elektroautos beginnt. Der Elektro-BMW i3 wird ab Herbst verkauft und das Unternehmen rechnet mit einem großen Absatz. Für angebotene Probefahrten gibt es bereits 90.000 Anmeldungen von Kaufinteressierten, wie ein Sprecher von BMW mitteilte. Der i3 ist zwar als erstes komplettes Elektroauto konzipiert worden, doch auf Wunsch können Kunden auch ein Modell mit zusätzlichem Benzinmotor bekommen und so die Reichweite ihres Wagens vergrößern. Trotzdem sind Großstädter die anvisierte Zielgruppe für das Elektrofahrzeug. Ab November wird der i3 gleichzeitig in Deutschland und weiteren EU-Ländern verkauft. Auch für China, die USA und Japan liegen bereits Vertriebspläne, für den Verkauf ab 2014 vor. Das Standardmodell soll 35.000 Euro und die Hybridversion, mit Benzinmotor, 39.500 Euro kosten. Neu ist auch das zum i3 gehörende Service-Paket. Damit können sich Käufer für länger Fahrten Benzinautos ausleihen, da es für Elektrofahrzeuge noch nicht überall die nötigen Stromtankstellen gibt. Das soll sich allerdings bald ändern. Nicht nur in Deutschland, weltweit ist der Bau neuer Stromtankstellen und zusätzlicher Ladestationen geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.