Minister wirbt für Strompreisbremse

Das Bundesumweltministerium rechnet für das kommende Jahr mit einer weiteren Steigerung der Ökostrom-Umlage. Wie das Ministerium jetzt mitteilte, soll der Preis von aktuell 5,28 Cent, auf „6 bis 7 Cent“ pro Kilowattstunde erhöht werden wenn, so Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) in einem Interview mit der „Frankfurter Rundschau“, „wir keine Veränderung an der Vergütung hinbekommen“. Um die Verbraucher zu entlasten forderte er die Opposition dazu auf, sich auf Verhandlungen über die von ihm empfohlene Strompreisbremse einzulassen. Er hatte vorgeschlagen, 2014 die Höhe der Ökostrom-Umlage einzufrieren und festzulegen, dass sie maximal um 2,5 Prozent jährlich steigen darf. Seit dem Jahr 2000 wurden in Deutschland rund 66 Milliarden Euro für neue Ökostromanlagen bezahlt. Dazu kommen weitere 250 Milliarden Euro, für die bis zu zwanzig Jahre währenden Subventionsgarantien. Weitere 730 Milliarden Euro werden für die bis 2040 geplanten Ökostromanlagen benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.