Strompreisbremse abgelehnt!

Für die vom Umweltministerium angeregte Strombremse hat sich keine Mehrheit in der Regierung gefunden. Das für nächste Woche geplante Treffen mit den Staatskanzleien, wurde jetzt abgesagt. Wie die „Süddeutsche Zeitung“ mit Hinweis auf Insider berichtete, erfolgte die Absage nach einer vorausgegangenen Besprechung mit Vertretern der Länder Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein. Bundesumweltminister Peter Altmaier hatte zum Jahresbeginn eine Deckelung der Strompreise vorgeschlagen, um die Verbraucher etwas zu entlasten. Diese sollte durch eine vorübergehende Aussetzung der Umlage zur Förderung von Strom aus alternativen Energien, realisiert werden. Für diesen Monat waren weiterführende Gespräche über verschiedene Reformmöglichkeiten der Ökostromförderung geplant, die jedoch offensichtlich kein großes Interesse bei den einzelnen Landesministerien erzielen konnte. Damit dürften die Pläne von Altmaier für’s Erste vom Tisch sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.