Was ist mit den deutschen Stromnetzen?

Die deutschen Stromnetze sind in letzter Zeit öfter ins Gespräch gekommen.
Einerseits sollen die Netze kurz vor dem Kollaps stehen, da die Konzerne angeblich diese nicht mehr alleine unterhalten können. Anderseits sollen Teile des Netzes nun zum Verkauf stehen. E.ON hat hier den Anfang gemacht und ist damit einer Forderung der EU-Kommission zuvorgekommen.

Doch was bringt der Verkauf? Werden so die Netze sicherer? Der Strom günstiger?
Der Strom könnte so sicher einiges günstiger werden, da neue Eigentümer natürlich bei den Netzentgelten sparen könnten. Aber sparen die sogenannten Billiganbieter dann vielleicht erst recht an der Netzqualität?
Wenn es zum Verkauf des Stromnetzes kommen sollte, was ja wettbewerbstechnisch durchaus positiv zu bewerten ist, bedarf es einer zentralen Qualitätskontrolle des Netzes und strikte Auflagen.
Sonst endet die endlich vorankommende Privatisierung doch noch im Stromkollaps.

2 Gedanken zu „Was ist mit den deutschen Stromnetzen?

  1. Pingback: Gipfeltreffen in der Energiebranche gefordert | Der Unabhängige Strompreis Vergleich

  2. Pingback: Teure Modernisierung des Stromnetzes geplant | Der Unabhängige Strompreis Vergleich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.