Erneut ungerechtfertigte Strompreiserhöhungen

Die „Saarbrücker Zeitung“ veröffentlichte eine aktuelle Studie, der zufolge die Strompreiserhöhungen der großen Konzerne ungerechtfertigt sind. Das von den Stromunternehmen angeführte Argument, die Umstellung auf erneuerbare Energien würde die hohen Kosten verursachen, ist nicht nachvollziehbar. Tatsächlich sind die Einkaufskosten für Strom in den vergangenen zwei Jahren um 30 bis 40 Prozent gesunken. Dieses „erhebliche Preissenkungspotential“ wurde allerdings nicht an die Endkunden weiter gegeben. Statt dessen steigt im kommenden Jahr der Strompreis auf eine bisher einmalige Rekordhöhe. Wie Grünen-Energieexpertin Ingrid Nestle in einem Interview der Zeitung konstatierte, werden die Preise lediglich erhöht, um den Gewinn zu steigern. Nicht nur die Strompreise befinden sich auf einem Rekordniveau, auch die Gewinne in der Strombranche haben Rekordhöhe erreicht. Laut der zugrunde liegenden Studie liegt der Jahresgewinn für das laufende Jahr bei circa 30 Milliarden Euro. Zeit, sich nach einem günstigeren Anbieter umzusehen.

Ein Gedanke zu „Erneut ungerechtfertigte Strompreiserhöhungen

  1. Pingback: Wirtschaftsminister empfiehlt Wechsel des Stromanbieters | Der Unabhängige Strompreis Vergleich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.