Forum

Kosten für Netzausb...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Kosten für Netzausbau überzogen

 
Alex
 Alex
(@admin)
Mitglied Admin

Die Kosten für den Netzausbau sind nach wie vor ein heikles Thema, die Konzerne wollen es nicht alleine zahlen und der Bürger will sich auch nicht dran beteiligen, wird es aber zwangsweise wohl müssen. Die SPD gab nun an, dass die Kosten für den Netzausbau maßlos übertrieben sind. 20 Milliarden Euro sollen vier Stromlinien kosten. Die Netzbetreiber übertreiben mit den Kosten um die Preise für den Strom letztendlich wieder zur rechtfertigen, wenn dieser dann um 30 Prozent oder mehr angehoben wird. Die SPD geht davon aus, dass der Ausbau nicht einmal die Hälfte kosten wird.

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 31/05/2012 12:47 pm
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Guest

Naja es ist ja zu erwarten das die Stromkonzerne auf die Tränendrüse drücken um die anschließenden Preissteigerungen zu rechtfertigen. Interessant auch immer wieder das man den Staat bei den Baukosten beteiligen möchte, was aus meiner Sicht absoluter Blödsinn ist, dann muss dieser auch noch zusätzliche Anteile am Unternehmen bekommen. Der Strompreis wird uns in absehbarer Zukunft sicherlich noch erhebliche Probleme bereiten.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 03/06/2012 1:31 pm
Teilen: