Energiepreise steigen weiter

Derzeit beraten die EU-Energieminister in Brüssel über die steigenden Energiepreise, die sich auch schon in Deutschland durch höhere Kraftstoffpreise bemerkbar gemacht haben. In der letzten Woche stiegen die Preise auf durchschnittlich 1,50 Euro pro Liter Benzin und auf 1,38 Euro für Diesel. Einer der Gründe für die derzeitige Preisentwicklung sind die Unruhen in den Öl-exportierenden Ländern wie Libyen. Trotzdem glauben die EU-Minister nicht, dass dies der hauptsächliche Grund für die Preissteigerung ist. Zumindest nicht in Deutschland, da nur acht Prozent des gesamten Öls aus Libyen importiert wird. Aufgrund der Unruhen war der Export von Öl aus Libyen zum Erliegen gekommen. Die Ölfirma Arabian Gulf Oil kündigte inzwischen an, die Öllieferungen schnellstmöglich wieder aufnehmen zu wollen. Das daran nicht nur Europa, sondern auch die neue libysche Regierung ein großes Interesse hat liegt nicht zuletzt daran, dass Ölexporte 75 Prozent aller Einnahmen des Landes ausmachen. Der Hauptgrund der hohen Teuerungsrate für Öl, dürfte eher im Gewinnbestreben der Ölkonzerne liegen, die bisher noch jede kleine Krise für sich zu nutzen wussten. Die Wirtschaftsminister haben angekündigt, nach der Ursachen-Analyse geeignete Maßnahmen treffen zu wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.