Google investiert in Windpark

Wer in Google investiert, der legt sein Geld längst nicht mehr nur in der IT-Branche an. Längst hat der Internetriese die verschiedensten Anlagemöglichkeiten für sich entdeckt. Und dabei orientiert er sich an den größten Wirtschaftszweigen. Neuesten Nachrichten zufolge, investiert Google derzeit in einen großen Offshore-Windpark an der Ostküste der USA. Offizielle Zahlen gibt es nicht, aber Experten schätzen eine Einlage von Googel in Höhe von fünf Milliarden Euro. Durch den Windpark sollen circa 1,9 Millionen Haushalte mit Strom versorgt werden. Das wären 60 Prozent der Kapazität, die bisher in den gesamten USA durch Windenergie erzeugt werden. Bisher verdiente Google sein Geld hauptsächlich mit seiner Suchmaschine – und das nicht schlecht. 1,8 Milliarden Euro Gewinn, macht Google allein im zweiten Quartal dieses Jahres. Und die müssen investiert werden. Der geplante Windpark ist nur ein Projekt von vielen. Vor allem im Bereich Datenverarbeitung- und Auswertung hat Google weitere Pläne, wie etwa die Erstellung eines Inflationsindex, an dem derzeit gearbeitet wird. Geld für Experimente ist jedenfalls vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.