Mit Energiegewinnung durch Mikroalgen-Anlage in die Zukunft

Ein neues Forschungsprojekt im Senftenberger Heizkraftwerk, könnte in Zukunft unser Problem der Luftverschmutzung durch Abgase entscheidend verringern und dabei gleichzeitig der Energiegewinnung zugute kommen. Wie schon lange bekannt ist, sind Algen ein-bis mehrzellige, pflanzenähnliche Lebewesen, die CO2 in Sauerstoff verwandeln können. Den im CO2 enthaltene Kohlenstoff, nutzen sie dabei zum Aufbau und Erhalt ihrer Zellen. Es wird geschätzt, dass sich auf diese Art in unseren Weltmeeren, jährlich 45-50 Milliarden Tonnen Kohlenstoff des Kohlendioxids in Phytoplankton, also Pflanzliches Plankton verwandeln. Heute geht die Wissenschaft davon aus, dass wir diesen winzigen Mikroorganismen unsere lebenserhaltende Sauerstoffhülle der Erde verdanken.

Die Senftenberger Tochterfirma Vattenfalls GMB, arbeitet an einer möglichen Nutzung der Algen, um Abgase von Kraftwerken in Biomasse umzuwandeln. Dafür werden verschiedene Algenarten in einem „Gewächshaus“, aus mit Nährlösung gefüllten Tanks, auf ihre Eignung für die Umwandlung verschiedener, CO2-beinhaltender Abgase, in Sauerstoff untersucht. Die durch die Vermehrung der Algen entstehende Biomasse, könnte dann beispielsweise für die Produktion von Biodiesel verwendet werden. Diese Algen-Anlage, ist eine von mehreren neuen Ideen, wie man Kohlendioxid zukünftig zwar nicht vermeiden, aber in unschädliche Verbindungen umwandeln und gleichzeitig sinnvoll nutzen kann. Parallel dazu arbeitet Vattenfall an der CCS-Technik, die es erlaubt, CO2 unterirdisch zu lagern. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn tatsächlich, so wie es in Senftenberg versucht wird, Möglichkeiten zu seiner Weiterverwendung gefunden werden.

Ein Gedanke zu „Mit Energiegewinnung durch Mikroalgen-Anlage in die Zukunft

  1. cofactor

    Die Vision den Abgasstrom von Heizkraftwerken um wesentliche Anteile von CO2 zu verringern wird durch die dafür benötigten Flächen (in der Nähe der Kraftwerke) deutlich verringert. Dennoch ein guter Ansatz, zumal aus Mikroalgen nicht nur Kraftstoffe sondern auch Futter und verschiedene Wertstoffe gewonnen werden können. Eine spannende Technologie, von der wir zukünftig noch einiges hören werden!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.