Preissteigerung: Bürger sind wieder in Wechsellaune

Allmählich, animiert durch die ständig steigenden Preise, wechseln immer mehr private Haushalte ihren Strom- und/oder Gasanbieter, wie das Nürnberger Marktforschungsinstitut GfK heute mitteilte. Für die Ermittlung des Verbraucherverhaltens wurden durch das Institut 20.000 Haushalte befragt. Allein im ersten Halbjahr dieses Jahres entschlossen sich demnach viereinhalb Millionen deutsche Haushalte für einen Wechsel. Dies liegt auch an der steigenden Aktivität der Deutschen im Internet. Hier finden Interessierte problemlos Preisvergleiche, mit denen sie die für ihre Region zuständigen Energieversorger vergleichen und sich den günstigsten Anbieter auswählen können. Die Befragung ergab auch, dass der Preis für die Entscheidung der Kunden nicht mehr allein ausschlaggebend ist. Immer mehr Menschen machen ihre Wahl des Stromanbieters von der Art der Energiegewinnung abhängig. Besonders nach der schweren Atomkatastrophe im März dieses Jahres in Fukushima, verweigern immer mehr Kunden Strom aus Atomkraftwerken. Auffällig ist, dass bisher vor allem jüngere Kunden, unter 39 Jahren, zu einem Wechsel bereit sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.